Jugendhaus Pumphaus
Gemeindejugendarbeit Kleinostheim


Der Jugend eine Stimme geben

„Gerade jetzt brauchen Jugendliche Unterstützung, Austausch mit Gleichaltrigen und eine Gesellschaft, die ihre Bedürfnisse, ihre Sorgen, aber auch ihren Blick in die Zukunft ernst nimmt.“

Die Gemeindejugendarbeiter des Landkreises Aschaffenburg starteten eine Plakataktion, um unter dem Hashtag #jugendistjetzt zahlreichen Jugendlichen eine Stimme zu geben. In ihren Statements erzählen sie von ihren aktuellen Sorgen, ihren Bedürfnissen und Wünschen, von Zukunftsängsten, aber auch von ihren Lösungsvorschlägen. Der Artikel "Wir nehmen jeden Strohhalm" im Main Echo setzt sich mit dem Thema "Was die Pandemie für Jugendarbeit und Jugendhäuser in Stadt und Kreis bedeutet" auseinander: www.main-echo.de/7264041


Treffe DEINE FREUNDE und quatsche mit IHNEN

JETZT habt IHR die Möglichkeit, EUCH zu VIERT im Pumphaus zu verabreden.
Kontaktiert uns per WhatsApp, Insta oder telefonisch, um einen Termin zu vereinbaren.
Wir haben eine Genehmigung des Landratsamtes für Beratungsangebote in Kleingruppen.
Wir freuen uns auf EUCH!

Landrat hört die Jugend        

Sechs unserer Pumphaus-Besucher, gemeinsam mit 16 anderen Jugendlichen aus dem Landkreis Aschaffenburg, hatten vergangenen Donnerstag in einem Online-Meeting die Gelegenheit, in einem offenen Gespräch mit unserem Landrat Dr. Alexander Legler, über ihre Situation in der Corona-Krise zu berichten.

Die Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und 20 Jahren erzählten, wie es ihnen seit Beginn der Pandemie ergeht; welche Themen sie besonders beschäftigen; welche Forderungen sie an die Politik stellen und lieferten sogar einige Lösungsvorschläge.

Die Jugendlichen berichteten von ihrem Hauptthema, dem Fehlen ihrer sozialen Kontakte. Durch die Schließung von Schule, Verein und Jugendhaus erleben sie die Kontaktbeschränkung als starke Belastung. Auch im privaten Bereich können kaum Kontakte zu Gleichaltrigen aufrechterhalten werden. Weitere Themen waren das schlecht funktionierende Angebot Homeschooling und ihre Zukunftsängste beim Übergang von Schule, Beruf bzw. Studium. Ihr größter Wunsch ist die Rückkehr in die Schule, die Öffnung von Jugendhäusern, Jugendräumen und Vereinen, begleitet von Hygienekonzepten mit kleinen Öffnungsschritten, um Perspektiven zu schaffen.

Unser Landrat Dr. Alexander Legler nahm sich die Zeit, in dem über 2-stündigen Meeting, alle Jugendlichen mit ihren Problemen, Ängsten und Zukunftswünschen anzuhören. Mit viel Verständnis für die Situation der Jugend in dieser schwierigen Phase, beantwortete er die Fragen der Jugendlichen. Vor allem hatte er ein offenes Ohr für seine jungen Bürger, deren Bedürfnisse in der aktuellen Pandemie-Politik zu selten Gehör finden bzw. diese nur aus der Sicht von Schülern gesehen werden.

Durch das Engagement unseres Landrates Herrn Legler können wir bereits ab Anfang März mit einer Ausnahmegenehmigung vom Landratsamt Aschaffenburg ein Beratungsangebot für Kleingruppen mit 4 Jugendlichen pro Betreuer im Jugendhaus anbieten. Hierfür ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Kontaktiert uns bitte per WhatsApp, Insta oder telefonisch, um einen Termin zu vereinbaren.

Unsere neue Pumphaus Show         Teil 3

Herzlich Willkommen zu unserer neuen SHOW. Wir haben die Lösung für DICH gefunden!

Schaue unsere neue Pumphaus-Show und du fühlst DICH besser.

Wir freuen uns auf eine wundervolle TV-Karriere mit Dir und Deinen Beiträgen.

37586